CORONA-UPDATE
Aufgrund des Corona-Virus macht die gesamte Veranstaltungsbranche extrem schwere und existenzbedrohende Zeiten durch. Auch ihr benötigt Planungssicherheit, daher hat unser Gründer aktuelle Informationen für Musiker, Besucher, Partner, Clubs zusammenengefasst: › Corona-Update

24.01.2015 - VORRUNDE

Bambi Galore, Hamburg



SPH Bandcontest 2015 – 25. Vorrunde (24.01.2015, Bambi Galore, Hamburg)

Hamburg, um die null Grad, eisiger Regen begrüßte die Bands und Veranstalter am Bambi Galore, dem feinsten Rock-Keller im Hamburger Osten. Noch nie war der Zuschauer-Andrang bei einer Hamburger SPH-Vorrunde größer, heute gab es hier gleich sieben Bands zu bestaunen und drei Gewinner in die nächste Runde, das Stadtfinale, zu senden. 

Der Abend begann mit dem Duo „THE REMOTE“, die beiden Eimsbütteler machen seit 2012 englischsprachigen IndiePop mit Elektroeinflüssen. Auf die Ohren gab es Gitarre, Gesang und herrliches Synthi-Gefrickel, das machte Laune, ein sehr ausgefallener Stylemix bis hinein ins Funk-ige und Sänger Rod holte sich ein Extralob ab. Am Ende reichte es leider nicht zum Einzug ins Stadtfinale. 

Als nächstes waren L.A. IN ASHES an der Reihe. Die fünfköpfige Band aus Itzehoe gibt es erst ein knappes Jahr, entsprechend motiviert waren sie und von der ersten Sekunde sehr präsent. Metal und Hardcore ohne Kompromisse. Vereinzelter Pogo vor der Bühne. Publikumswirksam und schon sehr vorzeigbar! Es reichte aber nicht ganz fürs Stadtfinale. 

Nach dem Umbau betraten SUNRAY die Bühne. Seit 2013 machen die vier Hamburger gemeinsam Musik und haben auch schon ein Album herausgebracht. Ihren Stil kann man als Alternative-Rock-Pop bezeichnen. Die zwei Gitarren und der Gesang stehen im Mittelpunkt der Songs, ein Genuß für alte und junge Rockfreunde, welche zahlreich im Publikum mitwippten. Ergebnis: Als drittplatzierte Band sehen wir sie im Stadtfinale wieder! 

Nun folgte der Auftritt von TRACE THE LIGHT. Die fünf Freunde aus Buchholz “gibt es” seit 2013 und neben der Vorliebe für riesige Ohrlöcher teilen sie sich auch die Liebe für gepflegten Hardcore mit starkem Hang zum Metallischen. Super Set, selbst ein nach zwei Liedern “abgerauchter” Gitarren-Amp brachte sie nicht aus dem Konzept. Am Ende sprang der zweite Platz und die Qualifikation fürs Stadtfinale raus. Glückwunsch! 

Als nächstes waren BLACK AND LUPIN an der Reihe. Seit einem Jahr machen die fünf Hamburger um Frontfrau “Lupa” Banu Sengül anspruchsvollen Krautrock, pardon: Psychodelic Blues Rock. Eine 60-Kilo-Vintage-Orgel durfte da natürlich nicht fehlen. Desweiteren überzeugten sie mit toller Bühnenpräsenz und gutem Publikumskontakt. Ergebnis: 1. Platz, Glückwunsch zum Einzug ins Stadtfinale!

Weiter ging es mit GRAPEFUNK aus Henstedt-Ohlsburg. Zu viert geben sie klassischen Garage-Rock zum besten. Beim Hören fühlte man sich sofort ans Vereinigte Königreich der 90igern erinnert. Der Oberhammer war allerdings, dass sie zum ersten Mal überhaupt ein Konzert gaben und ihre Songs vor Publikum spielten. Das dankte mit Aupplaus und Stimmen. Zum Einzug in die nächste Runde hat es knapp nicht gereicht. 

Den Abschluß eines furiosen Konzert-Abends lieferte die Band SUBSTATION. Die vier Hamburger machen seit 2013 Rock'n'Roll und Punkrock bis Metal. Ihre Songs funktionierten gut und machen beim Zuhören einfach gute Laune. 25 Minuten gut genutzt und kaum Pausen gemacht. Auf jeden Fall ein würdiger Abschluß – dennoch reichte es nicht ganz zum Einzug ins Stadtfinale. 

Fazit: Vor allem das kollegiale und freundschaftliche Miteinander unter den Bands machte wieder einmal das Besondere des Abends aus. Die Stimmung vor, auf und hinter der Bühne war wie immer fantastisch und Hamburg darf sich nun auf die vielen SPH-Shows im ersten Halbjahr 2015 freuen. Es bleibt spannend! 

Hier das Ergebnis im Detail: 

 

JURY

PUBLIKUM

DURCHSCHNITT

The Remote

10,40%

6,30%

8,30%

L.A. In Ashes

15,10%

13,40%

14,30%

Sunray

14,90%

15,40%

15,10%

Trace The Light

14,10%

17,60%

15,80%

Black & Lupin

15,10%

25,90%

20,50%

Grapefunk

16,10%

13,60%

14,80%

Substation

14,40%

7,80%

11,10%

Verfasser: Fabian Diehm // SPH
Achtung:

Durch Rundungen kann es ggf. zu leichten Abweichungen kommen (z. B. Addition aller Wertungen = 100,1%). Für den Fall, dass eine solche Rundung zwischen zwei Acts entscheiden würde, wird mit den exakten Werten gerechnet.

 

Du willst auch bei den SPH Music Masters teilnehmen und ein solches Review zu deiner Show bekommen?

Dann melde dich hier an.

 

Du möchtest bei den SPH Music Masters als Show Manager, im Marketing oder als Jury-Mitglied arbeiten?

Schau dir unsere Jobs an.

Flyer VORRUNDE - 24.01.2015

Tickets

Download Flyer

Facebook Event