01.02.2020 - VORRUNDE

Bastard Club, Osnabrück

Flyer VORRUNDE - 01.02.2020



SPH Music Masters 2020 – Vorrunde (01.02.2020, Bastard Club, Osnabrück)

Am 01.02.2020 fand im Bastard Club Osnabrück eine SPH-Music-Masters Vorrunde statt, bei dem fünf Acts zeigten, was sie können und so dem Publikum viel Spaß und Entertainment boten.

 

Als erstes spielte GRANDMA’PICK, die ihre Show mit einem aufbauenden Drum Intro starteten. Die einzelnen Musiker spielen sehr präzise und mit guter Dynamik. Über einen fetten und klar definierten Sound singt eine Sängerin mit dreckiger verwaschener Stimme. Das ganze Konzert animiert zum Headbangen und groovt. Damit zieht GRAMDMA’PICK verdient in die nächste Runde ein.

 

Danach spielte LOST TRIAL. Sie machen ziemlich brutalen Metal mit Einflüssen aus verschiedenen Metal Genres. Auffällig sind die passenden Gitarrenintros und Solos. Auch die Riffs grooven stark. Der Sänger growlt sehr energiereich und spricht gut das Publikum an. Das angeheizte Publikum bildete einige Circle Pits, was die Stimmung im ganzen Laden noch zusätzlich anhob.

 

Als nächstes spielte LENA ZACHARIAS. Sie wurde als Frontfrau von zwei sehr guten Musikern begleitet. Ihre Stimme ist sehr kraftvoll und sie hat ein breites Tonspektrum. Die Songs sind super arrangiert und gut produziert. Dabei gehen auch die Refrains voll auf und animieren zum Mitsingen. Die Akkustikgitarre setzt gute Akzente und der Drummer baut mithilfe eines Drumpads fette Beats. Damit kommt LENA ZACHARIAS eine Runde weiter.

 

Danach kam ORCA auf die Bühne und es wurde wieder deutlich lauter. ORCA spielen Metal und man merkt direkt, dass sie die Musik auch leben. Während des Gigs feuern sie permanent druckvolles Metalgewitter ab und feiern mit ihren Fans eine fette Party. Die Songs sind gut strukturiert und präzise gespielt. Vor allem der Drummer macht richtig Druck und groovt zusammen mit dem Bassisten. Dazu macht der Frontman eine super mitreißende Show. Auch ORCA zieht damit verdient in die nächste Runde ein.

 

Als letztes spielten SECRET HAVEN. Sie beginnen mit einem harmonischen Intro und starteten dann plötzlich mit voller Energie in das Konzert. Sie spielen sehr präzise und bringen einen guten Groove mit auf die Bühne. Bemerkenswert ist das Zusammenspiel der beiden Gitarristen. Der Bassist bedient nebenbei noch mehrere Keyboards und Synthesizer was das Soundspektrum sehr groß macht und mit tighten Drums im Hintergrund wird das Ganze zu einem richtig guten Konzert. SECRET HAVEN sind damit eine Runde weiter.

 

Verfasser: Janik Langbein // SPH Music Masters

Hier das Ergebnis im Detail:

Act

Jury

Publikum

Durchschnitt

ORCA 21,50 % 36,84 % 29,17 %
LEZA 22,50 % 20,30 % 21,40 %
GRANDMA'PICK 22,00 % 17,79 % 19,90 %
SECRET HAVEN 21,00 % 12,28 % 16,64 %
LOST TRIAL 13,00 % 12,78 % 12,89 %
Achtung:

Durch Rundungen kann es ggf. zu leichten Abweichungen kommen (z. B. Addition aller Wertungen = 100,1%). Für den Fall, dass eine solche Rundung zwischen zwei Acts entscheiden würde, wird mit den exakten Werten gerechnet.

 

Du willst auch bei den SPH Music Masters teilnehmen?

Dann melde dich hier an.

 

Du möchtest bei den SPH Music Masters als Show Manager, im Marketing oder als Jury-Mitglied arbeiten?

Schau dir unsere Jobs an.

Flyer VORRUNDE - 01.02.2020

Tickets

Download Flyer

Facebook Flyer

Facebook Event