14.12.2018 - VORRUNDE

Hangar 49, Berlin

Flyer VORRUNDE - 14.12.2018



SPH Music Masters 2019 - Vorrunde (14.12.18, Hangar 49, Berlin)

Auf ein Neues! Für drei Bands begann heute die Saison 2019. Der Hangar 49 in Berlin hatte gut geheizt und Getränke kaltgestellt und so waren auch die zahlreichen Fans schnell auf Betriebstemperatur.

 

Den Anfang machten INDIGO RUSH. Und was für einen Start legten die vier Kerle hin! Zwei klassische Rocknummern machten gleich klar, wohin die Reise gehen sollte, anschließend gab es ein gut komponiertes Set aus ruhigen, atmosphärischen und druckvollen Songs. Die Zeiten von Aerosmith und Bruce Springteen mögen vorbei sein, nicht aber die von erdigen Grooves und kernigen Gesängen. Pluspunkte von der Jury gabs für die souveräne Kompensation des fehlenden Lead-Gitarristen – man darf gespannt sein, was diese Band erst in Vollbesetzung leisten wird. Wir freuen uns auf euch in der nächsten Runde. Und herzlichen Glückwunsch zum ersten Platz in der Jurywertung!

 

Die Publikumslieblinge des heutigen Abends waren ganz klar SERENDIPITY. Die zwei Mädels auf der Bühne ergänzten sich prächtig und wirkten trotz ihres noch jungen Alters top eingespielt und aufeinander abgestimmt. Im Gedächtnis bleiben vor allem die gefühlvollen Balladen, hingebungsvoll gesungen und am Klavier begleitet. Im letzten Drittel des Sets kamen dann ihre kongenialen Partner an Gitarre und Cajon dazu und hoben so den Sound auf ein ganz neues Level. Gern mehr davon! Kein Wunder, dass die Vier schlussendlich die Publikumswertung für sich entschieden. Herzlichen Glückwunsch! Kommt heile aus Australien zurück, wir wollen euch unbedingt wiedersehen.

 

Der letzte Slot ist ja immer Fluch und Segen zugleich. Sind die Leute vor der Bühne schon warmgespielt und heiß auf das große Finale? Oder brauchen sie erstmal eine Pause und tanken Frischluft? Der dreiköpfigen Formation VELOCITY-9 war es egal, dass sich zunächst der harte Kern ihrer Fans vor der Bühne einfand – und wie man sich für einen Gig in Stimmung bringt, wissen hartgesottene Punker ja sowieso. So geriet die Darbietung zu einer wilden Fahrt mit rasanten Wechseln von Tempo und Metrum, geführt von der kraftvollen Stimme des Gitarristen, der nach der Show noch einige Solo-Nummern zum Besten gab. Damit rundeten die drei Jungs das Konzert stilistisch wunderbar ab und wir freuen uns, auch VELOCITY-9 im Stadtfinale wiederzusehen.

Verfasser: Simon Hanowksi // SPH Music Masters

Hier das Ergebnis im Detail:

Act

Jury

Publikum

Durchschnitt

SERENDIPITY 35,47 % 50,00 % 42,73 %
INDIGORUSH 42,44 % 42,59 % 42,52 %
VELOCITY 9 22,09 % 7,41 % 14,75 %
Achtung:

Durch Rundungen kann es ggf. zu leichten Abweichungen kommen (z. B. Addition aller Wertungen = 100,1%). Für den Fall, dass eine solche Rundung zwischen zwei Acts entscheiden würde, wird mit den exakten Werten gerechnet.

 

Du willst auch bei den SPH Music Masters teilnehmen und ein solches Review zu deiner Show bekommen?

Dann melde dich hier an.

 

Du möchtest bei den SPH Music Masters als Show Manager, im Marketing oder als Jury-Mitglied arbeiten?

Schau dir unsere Jobs an.

Flyer VORRUNDE - 14.12.2018

Tickets

Download Flyer

Facebook Flyer

Facebook Event